.st0{fill:#FFFFFF;}

3 häufige Fehler bei der Hüftbeugerdehnung, die Sie vermeiden sollten 

 April 21, 2020

Die Übungen zur Hüftbeugerdehnung sind relativ einfach. Sie kennen das vielleicht... eine Zeit lang bemühen Sie sich, die Übungen richtig zu machen, und trotzdem schleichen sich bald kleine Nachlässigkeiten ein. Was Sie bei den Übungen zur Hüftbeugerdehnung jedoch nicht vernachlässigen sollten, das erfahren Sie hier:


Nr. 1 - Nicht in der Spur sein


Wenn Sie nur einen Fuß haben, dessen Zehen geradeaus zeigen, ist die Übung ineffektiv. Sie gibt Ihnen nicht die leichte Dehnung, die Sie in Ihrem Hüftbeugerbereich wollen.

Ihre Zehen sollten gerade nach vorne zeigen und sich in einer Linie mit dem Bein befinden, wenn Sie das hintere Bein aufrichten.

2 - Keine Anspannung der Gesäßmuskeln


Sie sollten Ihre Gesäßmuskeln (M. gluteus maximus) zusammenziehen, um Ihre Hüften nach vorne zu bringen, da dies auch zur Entspannung des Hüftbeugemuskels beiträgt. Kurz: Kneifen Sie Ihre Pobacken zusammen.

Korrekte Position

3 - Schiefgezogenes Becken


Ihr Becken sollte in der richtigen Ausrichtung mit Kopf, Schultern und Hüften sein, um mehr aus der Dehnung herauszuholen.

Achten Sie darauf, dass Sie keinen dieser drei Fehler machen, denn wenn Sie einen machen, verschwenden Sie mit der Hüftbeugerdehnung nur Ihre Zeit.

Wenn Sie Ihre Hüftbeuger sofort entlasten möchten, um mehr Kraft, bessere Gesundheit und ganztägige Energie zu erlangen, dann kaufen Sie sich das Programm "Lösen Sie Ihre Hüftbeuger"oder sehen Sie sich Ihr gekauftes Programm noch einmal an.